Die neuen Windows-Tablets von Microsoft – Surface 2 und Surface Pro 2

Gepostet am Aktualisiert am

Diese Woche hat Microsoft in New York seine neuen Tablet-Computer – Surface 2 und Surface Pro 2 vorgestellt. Ich habe mir die Vorstellungspräsentation der neuen Tablets angeschaut und möchte euch kurz über die Veränderungen informieren.

Gegenüber seinem Vorgänger hat sich einiges verändert. Ein teilweise geändertes Design, neue Prozessoren und auch das neue Betriebssystem Windows-Version 8.1 soll auf dem neuen Tablet integriert sein.

Design:

Bei seinem Design wurden die Kanten und Ecken abgerundet. Das Material besteht weiterhin aus Magnesium und die Rückseite präsentiert sich nun in silber statt schwarz.

Ebenso wurde das Gerät um vier Gramm leichter und wiegt nun 676 Gramm.

Microsoft Office:

Office inklusiv Outlook RT gibt’s gleich gratis dazu. 😉

Surface pro

Abb1. Surface

Touch Cover 2:

Ebenfalls neu auch Touch Cover 2: Es hat keine echten Tasten. Für Studenten ist die Tastatur eine tolle Erfindung, da sie in Vorlesungen tippen können, ohne dass es Geräusche macht. Statt 80 gibt es jetzt 1092 Sensorpunkte und ihre Sensorfelder sind beleuchtet. Die Beleuchtung der Sensorfelder geht nach 9 Sekunden beim nicht berühren wieder aus.

Laut Microsoft ist die Tastatur einen Millimeter dünner geworden. Eingaben per Gesten über die Tastatur sollen auch möglich werden.

Microsoft führt auch eine Art DJ-Pult vor (siehe Abb2.rechts). Es hat die gleiche Technik wie Touch Cover, nur ist mit einem anderen Aufdruck versehen. Per App und Xbox Musik soll man damit die eigene Musik Remixen können. 😉

Das Touch Cover 2 wird 120 Euro kosten, mehr als bei der 1. Version.

c194f71a85801fe0

Abb2. Touch Cover 2

Windows RT in neuer Version

Surface 2:

Hardware:

Bei der Hardware des neuen Surface hat man ordentlich nachgelegt. Als Antrieb für das Surface 2 dient ein Tegra-4-Prozessor (wie auch beim Vorgänger) von Nvidia, dessen vier Kerne mit 1,7 GHz getaktet sind. Ihm stehen 2 GB Arbeitsspeicher und für Daten wahlweise 32 oder 64 GB zur Verfügung. Taktraten und Speicherausstattung bewegen sich also auf dem Niveau der Android-Konkurrenz. Das Display ist weiterhin 10,6 Zoll in der Diagonale, und bietet nun eine Full-HD-Auflösung (siehe Abb1.).

Mit seiner Umwelt nimmt das Surface 2 per W-Lan (802.11 a/b/g/n), USB 3.0 und Bluetooth 4.0 Kontakt auf.

Performance:

Die Akkulaufzeit wird mit bis zu zehn Stunden beziffert – laut Hersteller 10 Stunden Videowiedergabe – 75% bessere Akkulaufzeit als Pro 1. Als Betriebssystem dient erneut eine RT-Version von Windows 8.1 – also eine an ARM-Prozessoren angepasste Windows-Variante, die nur mit Apps aus dem Windows Store bestückt werden kann und auf der keine herkömmlichen Windows-Programme laufen.

Surface Pro 2:

Kosten:

Mit einem Preis von 429 Euro ist das Surface 2 mit 32 GB (intern Speicher) das günstigste der neuen Modelle. Die Variante mit doppelt so viel Speicher (also 64 GB) kostet 529 Euro.

Die Pro-Modelle werden allerdings teurer. Ein Surface Pro 2 mit 4 GB RAM und 64 GB Massenspeicher steht mit 879 Euro in der Preisliste. Das High-Modell mit 8 GB RAM und 512 GB Massenspeicher wird 1779 Euro teuer.

Grafikleistung:

Wie beim großen Surface Pro 2 gibt es einen neuen Ständer, der ebenfalls nur in zwei Positionen fixiert werden kann. Das Surface Pro 2 hat jetzt 50% mehr Grafikleistung (Verbesserung in Farbe). Während die Rückkamera fünfmal besser geworden sein soll, und nun 5 statt einem Megapixel liefert, hat sich auch bei der Frontkamera etwas getan. Sie nimmt nun Bilder mit 3,5 Megapixel auf und soll dank einem größeren Sensor auch bei schlechten Lichtbedingungen bessere Bilder liefern. Genauso ist es in Skype. Wenn die Umgebung zu dunkel ist, sieht man die Personen nicht. Aber dank Surface Pro 2 kann man jetzt auch problemlos im dunkeln Gespräche in Skype führen. 😉

Bildschirm, W-Lan, USB und Bluetooth haben dieselben Eckdaten wie beim RT-Modell. Allerdings gibt es für das Pro-Modell eine neue Dockingstation, die unter anderem eine Ethernet-Buchse und einen Displayport-Anschluss bereitstellt.

Die Lautsprecher wurden verbessert und sind nun Dolby-zertifiziert.

SkyDrive:

Die Käufer des Surface Pro 2 bekommen auch für zwei Jahre 200 GB zusätzlichen Speicher bei Microsoft Cloud-Dienst SkyDrive kostenlos mit dazu und können ein Jahr lang gratis via Skype telefonieren.

Das alte Surface RT mit Tegra 3 für 329 Euro soll weiterhin als Einstiegsmodell im Markt bleiben. Für Surface 2 und Surface Pro 2 gibt der Hersteller an, dass sie ab dem 22. Oktober sowohl in Microsoft-Onlineshop als auch im Handel verfügbar sein werden. Die Vorbestellung ist ab 24.09.2013 (also diese Woche) möglich (siehe Abb1.).

3-microsoft-surface-2-24091

Link:

http://blog.ppedv.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s